FANDOM


Albenmark ist die Welt, die die Alben ihren Kindern schufen.

Jedes Volk der Albenkinder bekam eine Heimat auf dieser Welt, bevor die Schöpfer diese Welt verließen. Nur die Lutin nicht, sie wandern Rastlos durch die Steppen. Im Jahr 1033 nach der Zeitwende zerreißen die Ordensritter das Gefüge der Welten. Nahe dem Herzland ist nun ein direkter Übergang zwischen der Welt der Menschen und Albenmark möglich.

Nur wenige Tage später weben die Albenkinder einen mächtigen Zauber der die beiden Welten auf immer voneinander trennt und den von den Ordensrittern besetzten Teil des Herlandes von Albenmark abtrennt.

Sie ist eine von fünf bekannten Welten im Elfenzyklus.

Menschenwelt, Albenheim, Mondlicht, Zerbrochene Welt / Nangog,


QuelleBearbeiten

Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht, Elfenkönigin

Elfenritter - Die Ordensburg, Elfenritter - Die Albenmark, Elfenritter - Das Fjordland

Elfenlied, Elfenwelten

Drachenelfen, Drachenelfen - Die Windgängerin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki