FANDOM


Blut ist ein großer schwarzer Bärenbeißer mit bernsteinfarbenen Augen. Er stammt aus der brutalen Zucht von Ole Ragnarson aus Firnstayn. Auf einem Fest der Dörfler unterwarf er sich Kadlin, die damals noch ein ganz kleines Mädchen war. Da Ole den Hund nicht mehr verkaufen kann der eigentlich eine Blutgierige Bestie sein sollte überlässt er ihn Alfadas.

Ulric und Halgard rettete er das Leben, indem er Alfadas zu der Stelle führte, die zur Höhle führt in die Ulric, Halgard und Yilvina vor dem Troll geflohen sind, der sie verfolgte.

Blut wurde älter als ein durchschnittlicher Hund, er starb nach der Schlacht an der Nachtzinne vor Alfadas Grabhöhle. Der hinfällige Bärenbeißer wurde von den Fluten verschlungen, die Ulric und Halgard entfesselt hatten.

Ulric und Halgard haben eine besondere Beziehung seit sie von einem Wanderpriester namens Jules drei Holzpuppen geschenkt bekamen in denen sie je einen roten Wollfaden fanden. Sie schlussfolgerten sofort das sich um ihre Lebensfäden handeln musste. Seit dem Tag, als die beiden Kinder ihre Fäden mit dem Bluts verglichen lag ein Schatten auf ihrem Leben, den wie es schien sollten sie kaum älter werden als der große schwarze Hund.


QuelleBearbeiten

Elfenwinter, Elfenlicht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki