FANDOM


Dumgar ist der Herzog vom Mordstein. Er ist ein Vertrauter des Trollkönigs Branbart und fürsprecher Orgrims nach der Schlacht um Reilimee.

Im dritten Trollkrieg schickte der Trollkönig Branbart ihn mit zweihundert Kriegern in den Süden des Fjordlandes. Er sollte gen Norden marschieren und die Königsstadt Gonthabu der Menschen in Brand stecken. Dann sollte er weiter nach Norden wandern wo er sich mit Orgrim und seinen zwanzig Kriegern vereinen sollte.

Als das kleine vereinte Heer bei Sunneberg angelangte, wo sich die flüchtenden Menschen verschanzt hatten, stellte sich die Elfenkönigin Emerelle und ließ sich von den Trollen gefangen nehmen. Als Gegeleistung forderte sie freien Abzug für die Menschen. Dumgar ließ das Dorf trotzdem angreifen, das Wort, das Orgrim Emerelle gegeben hatte interessierte ihn nicht.

Als die Menschen Verstärkung von den zurück gekehrten Fjordländern aus Albenmark bekamen, versuchte Dumgar die Menschen zu erpressen. Er drohte damit die Elfenkönigin zu töten, wenn sich sein Heer nicht unbehelligt zurück ziehen könnte.

Dumgar wurde von Alfadas getötet, der König der Menschen schlitzte ihm den Bauch auf. Noch bevor der Troll starb ließ er Alfadas glauben, er haben seine Frau Asla letzte Nacht gestellt und gefressen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki