FANDOM


Eirik ist ein Junge aus Firnstayn. Er ist zwei Jahre älter als Ulric. Eirik ist Ehrgeizig und aufbrausend, seit Kindertagen ist er mit Ulric verfeindet.

Er ist der einzige aus seiner Sippe, der den Elfenwinter überlebt hat, sein Hass auf die Trolle ist unbeschreiblich.

GeschichteBearbeiten

In Firnstayn hatte Eirik sich oft einen Spaß daraus gemacht die blinde Halgard zu ärgern. Er war der Anführer einer kleinen Kinderschar. Er nannte Ulric und Halgard Wiedergänger, weil sie nach ihrer Flucht aus Honnigsvaldeigentlich tot auf dem Grund des Fjords liegen sollten. Er bedrohte Ulric sogar mit dessen eigenem Elfendolch. Erst Mag konnte den Jungen davon abbringen den Königssohn umzubringen.

Als junger Mann wurde er zum Anführer der Jäger des Königs. Auch wenn er mittlerweile erwachsen geworden war, hatte er die Fehde zu Ulric nicht beigelegt, auch wenn er jetzt nicht mehr den Fehler machte diese offen auszutragen. Auf der Suche nach Kadlin und Björn, die von ihrem Jagdausflug nicht zurück gekommen waren rekonstruierte er anhand der Spuren den Angriff des Schneelöwen und des Trolls. Als Ulric beschlossen hatte, Kadlin und Björn zu finden war er wehement dagegen. Er beschimpfte ihn wieder wie früher als Wiedergänger und wollte ihm klar machen dass er die Leben des ganzen Jagdtrupps riskiert um tote zu finden. Als auch er in die Höhle kam in der sich der Troll Brud zurück gezogen hatte, legte er sofort auf den vermeintlichen Feind an. Ulric griff ihm jedoch in den Bogen.

Er überlebte die Schlacht bei der Nachtzinne.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki