FANDOM


Guido ist ein Miniaturenmaler im Refugium am Mons Gabino. Er trägt einen Knebelbart und ist der beste Miniaturenmaler. Er ist der Sohn eines Baumeisters und hat auch dessen Handwerk erlernt.

ElfenlichtBearbeiten

Er kam als Baumeister ins Refugium am Mons Gabino und half beim Bau, der Treppe, die zum Allerheiligsten führte. Ursprünglich war dies nur ein Spalt im Fels, der hinab zur Höhle führte.

Bevor er auf den Mons Gabino gekommen war, diente er in einem anderen, größeren Refugium. Er illustrierte über ein Jahr lang, die Vita des Heiligen Guillaume.

Lucien entschied, das er in der Nacht in der Bruder Jules die Messe zu ehren Tjureds hielt, Tordienst verrichten sollte. Dies sollte die Buße für seine Eitelkeit an seinen Miniaturen sein die er allzuhäufig an den Tag legte. Am Abend vor der Mitternachtsmesse, die Jules abhalten wollte, kam Lucien zu ihm. der Abt gestand ihm, dass er zu Zeiten von Guillaumes Tod einer der Stierköpfe König Cabezans war. Lucien gestand auch, das er einer der Mörder des Heiligen war. Nicht er stritt für Tjured an diesem Tag, sondern die Elfen. Sie waren Lichtgestalten, keine Dämonen. Lucien wollte, dass er nochmal an der Vita des Heiligen Guillaume schreibt. Er wollte, dass die Welt die Wahrheit erfuhr. Guido versicherte ihm, das seine Feder sein Schwert sein würde.

Während der Nacht der Messe schlich Guido von seinem Posten, zu einem Mauerdurchbruch durch den er in die weite Höhle blicken konnte in der sich seine Brüder und Schwestern versammelt hatten. Er konnte nur Hilflos zusehen, was Jules, der falsche Priester seinen Ordensbrüdern antat. Als ihm endlich seine Füße wieder gehorchten, eilte er in die Höhle um bei ihnen zu sein. Eine rote Linie, die auf den Boden gemalt war versperrte ihm jedoch den Weg. Er konnte sie nicht überschreiten. Nach dem Massaker, das Jules angerichtet hatte und das sterben vergebens war, weil die Geisterhaften Hunde zerbrachen, zweifelte Guido an dem einen Gott, das konnte nicht sein Wille sein. Jules schenkte ihm das Leben. Er zauberte ihm Würmer in den Kopf, wenn er von dem Spricht, was heute geschah, dann werden die Würmer von seinem Verstand fressen. Jules gab im die Aufgabe einen Weg zu finden ihn, den falschen Priester aufzuhalten, wenn er der Meinung war er sei eine Gefahr für seine Kirche. Einen Weg, den die Würmer in seinem Kopf nicht wecken.

Guido verließ Fargon und ließ sich im Fjordland nieder, wo er dem König Alfadas unter dem Namen Gudaher als Baumeister diente.


QuelleBearbeiten

Elfenlicht, Elfenkönigin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki