FANDOM


Katander ist der Kentaurenfürst von Uttika. Sein Pferdeleib ist bedeckt von rotbraunem Haar. Kantander hat eine Tochter namens Elena.

Wegen seiner in Bronze gewappneten Krieger wird er auch der Bronzefürst genannt.

Im Kampf gegen die Trolle, und der Verteidigung von Feylanviek stellt er 800 seiner Krieger. Er war begeistert von Elodrins Plan die Weiber und Welpen der Trolle zu töten um sie langfristig zu schwächen.

Während der Schlacht im Windland zog er sich einen offenen Bruch des linken Vorderbeines zu. Er überlebte nur, weil ihnen die Streitwagen Arkadiens im letzten Moment zu Hilfe eilten.

Insgeheim wusste Kantander, das Nestheus, der Sohn des Orimedes, seinem Haus weit aus größeren Schaden zugefügt hätte, hätte er seine Tochter nur zum Schein zum Weib genommen und eine andere geliebt. Er bewunderte Nestheus Mut und Klugheit. Deshalb sprach er ihm beim Begräbniss von Orimedes seinen Respekt aus und unterwarf er sich Nestheus als Kriegsherren aller Kentaurenstämme. Doch er sagte Nestheus auch, dass er nicht erwarten durfte, dass er ihn lieben würde, dafür hatte er seine Tochter zu tief gekränkt, die der junge Fürstensohn zuvor verschmähte und lieber mit seiner großen Liebe Kirta in die Steppe floh.

Während des Scharmützels mit der Wagenburg der Trolle, die den Bau der großen Straße schützen sollte, ersann er zusammen mit seinem störrischen Baumeister Hieron die großen Rammen auf Rädern um die kopflastigen Steppenschiffe der Trolle umzustürzen. Als sich die großen Karren auf den Weg machten hatte er das Kommando auf einem der Gefährte. Das andere befehligte Hieron. Er hatte nur die Kräftigsten Kentauren ausgewählt, die sie begleiten sollten. Nach einigen Treffern von Steinkugeln der Trolle, begann das Gefährt zu schlingern. Sieben Pferdelängen vor dem Ziel war es nicht mehr zu halten. Die Kentauren die den Wagen schoben flüchteten. Schließlich ließ auch er los und wurde von der Stange hinter ihm in den Rücken getroffen, so dass er keine Luft mehr bekam. Nun war er nur noch Beobachter, unfähig sich zu bewegen. Nach der Schlacht machten ihm die schweren Verletzungen die er sich im Kampf um die Schiffsburg zugezogen hatte, schwer zu schaffen. Er konnte nichtmal mehr aus eigener Kraft laufen.

Beim ersten Fest der Lichter, das unter den Trollen statt fand, wurde er als einer der sieben zur Königswahl berufen, zusammen mit Nestheus, Alvias, dem Herzog der Wolfsgrube, dem Herzog vom Mordstein, Anderan und Elija Glops.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki