FANDOM


Madrog ist ein Kobold aus dem Volk der Spinnenmännern. Der Befehlshaber der Leibwache Shandrals ist ein treuer Anhänger der Rotmützen und unter diesen als Kommandant Skorpion bekannt. Madrog ist ein glatzköpfiger Kobold, mit einem eckig gestutzten Bart.

ElfenlichtBearbeiten

Madrog sollte auf Befehl Shandrals, Melvyn festnehmen, wenn er sich wieder zu seiner Frau Leylin, schleicht.

Er begleitete den Fürsten Arkadiens, als dieser mit seinem Gefolge auf das Jagdschloss Caileens flüchtet.

Als die Zeit der Rotmützen gekommen war, ließ alle überwältigten Elfen auf den Hof schaffen, wo Lehnstühle aufgestellt wurden. Als Madrog die Fürstin Leylin aus dem Schloss in den Hof brachte, wünschte er sich, der Wolfself hätte sie mitgenommen. Doch er konnte sie nicht schonen. Er wollte über Shandral, seine Mutter, zwei Tanten, seine beiden jüngeren Brüder und Leylin richten. Bevor er den Befehl gab auf die Verbrecher anzulegen, warf er jedem einzelnen seine Verbrechen vor. Dann klackten 500 Armbrustbolzen.

Als Melvyn zur Rettung Leylins auf den Hof sprang ignorierte der Hauptmann den Elfen. Er konnte es gar nicht glauben, dass keiner der 500 Schützen auf die Fürstin angelegt hatte. Er gewährte ihr und Melvyn freien Abzug, wo sich fünfhundert einig sind, muss Gerechtigkeit walten. Bevor er den Halbelfen zum Aufbruch drängte, sagte er ihm, dass er glaubt, dass es in seiner Macht liege, die Kentauren und Elfen die zum Jagdschloss unterwegs waren aufzuhalten. Er wird noch heute Nacht mit seinen Kriegern in die Wälder ausweichen.

ElfenköniginBearbeiten

Später wollte Skanga ihn als Meuchler anheuern, er sollte Emerelle für sie töten. Madrog lehnte ab. Er hatte zwar keine Angst vor dem Tod, aber er nimmt keine Aufträge an, bei dem er nur scheitern kann.

Er hatte vorgesorgt, falls Skanga den Befehl gab ihn zu töten. Er bezahlte Kobolde in der Burg, damit sie Kleider trugen, die ihnen geschenkt wurden. So konnte er sich genau so gekleidet aus dem Staub machen, was ihm auch gelang.


QuelleBearbeiten

Elfenlicht, Elfenkönigin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki