FANDOM


Mandrag ist ein Troll, der schon vor der Verbannung in Albenmark lebte, damals ging er mit seinem Vater oft aufs Eis hinaus um Eisbären zu jagen, die man immer in der nähe der Atemlöcher fand, wo die Robben auftauchten um Luft zu holen.


GeschichteBearbeiten

Nach der Schlacht an der Shalyn Falah war er von den Elfen als tot liegen gelassen worden, so wurde er heimlicher Zeuge des Mordes an den Fürsten der Trolle die Emerelle begangen hatte.

Er führte sein Volk in den ersten Jahren nach der Verbannung an, bis Skanga in Branbart die Seele des wiedergeborenen Königs erkannte, dann ist er als Anführer zurück getreten. Der König Branbart ehrte ihn, indem er ihn zu seinem engsten Vertrauten machte.

Als die Trolle ihre alte Heimat zurück eroberten zog er mit Orgrim zur Walbucht, um den Elfen den Nachschubweg von Osten her abzuschneiden. Er war der einzige an Bord der Geisterwind, der die Ursprüngliche Heimat der Trolle schon einmal gesehen hatte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki