FANDOM


Der Manneber ist ein Devanthar, er ist der einzige der den Krieg mit den Alben übelebte.

Jahrhunderte nach dem Krieg mit den Alben beginnt er erneut die Menschen zu führen und zu formen. Er lehrt sie erneut den Hass auf die Albenkinder, mit dem Ziel die Albenbrut und ganz Albenmark zu vernichten.

Er zeugte in Gestalt Nuramons zusammen mit dessen Geliebte Noroelle einen Sohn, den die Elfe dann später vor ihrer Königin, die ihn töten lassen wollte in der Menschenwelt versteckte. Guillaume war der liebste Sohn des Eberhäuptigen, in ihm war die Gabe sehr mächtig, die Menschen heilt und Albenkinder tötet.

Seine Leiblingsgestalt ist die des Ebers, denn sie verbreitet Furcht. Er ist etwa zwei Schritt groß, hat dunkle Krallenhände, Beine mit grau-schwarzen Borsten besetzt, gespaltene Hufen und dolchlange Hauer.

Um sein Ziel zu erreichen schlüpft er in allerlei Gestalten, Menschen, Albenkinder und sogar Tiere.

Jules der Wanderer

Therdavan Scallopius

Galawayn

Qualbam

Kleos Häufig wird er auch als Eberhäuptiger bezeichnet, während er in der Vorzeit Albenmarks als Ebermann bekannt war.


QuelleBearbeiten

Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht, Elfenkönigin

Elfenritter - Die Ordensburg, Elfenritter - Die Albenmark, Elfenritter - Das Fjordland

Elfenlied, Elfenwelten

Drachenelfen, Drachenelfen - Die Windgängerin