FANDOM


Shahondin ist der Fürst von Arkadien. Er hat einen Sohn namens Vahelmin.

Sein Vater wurde im Auftrag der Elfenkönigin Emerelle von Farodin getötet.

Nach dem Angriff der Trolle auf Vahan Calyd bietet er den Tollen seine Hilfe an die flüchtende Königin zu stellen. Skanga nimmt sein Angebot auf ihre Weise an und verwandelt ihn in einen Shi Handan. Kurz vor der Verwandlung drückt sie ihm ein Auge aus der Höhle um ihn von seinem Sohn unterscheiden zu können, den sie ebenfalls verwandelt.

Während der Schlacht um Phylangan trug er den Schrecken in die Herzen der Verteidiger, denn er sorgte für einige rätselhafte Morde.

Er gab den Trollen den entscheidenden Hinweis wie die Felsenburg erobert werden könnte.

Nach der Schlacht trifft er auf seine Enkelin Lynwyn und verlangt von ihr ihn zurück zu holen. Nachdem Lydwyn ihm einen magischen Leib erschaffen hatte, verlangte er die Herausgabe des Albensteins, den Lyndwyn von Emerelle gestohlen hatte. Daraufhin vernichtete Lyndwyn den magischen Leib und die Kreatur verging in blendendem Licht.


QuelleBearbeiten

Elfenwinter

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki