FANDOM


Die Slanga Berge liegen am südlichen Fuß des Albenhauptes und nördlich der Snaiwamark. Es ist das Land der Maurawan eines eigenbrödlerischen Elfenvolkes.

Die Slanga Berge ist ein Gebiet aus himmelhohen Eichen. Selbst im Sommer bleibt es in diesem Reich unter den Bäumen immer düster. Kaum ein Lichtstrahl vermag das dichte Laubdach zu durchdringen. Selbst im Winter werfen viele Bäume ihre Blätter nicht ab. Andere tragen sogar Blüten und Früchte zur selben Zeit. Es heißt die Pfade in diesem Wald seinen verhext. Sie führen Eindringlinge in die Irre. So kann man Tagelang im Kreis laufen ohne es zu merken.

Es ranken sich viele Geschichten um diesen Ort. Es hieß, die Magie sei dort so stark, dass es immer wieder zu plötzlichen magischen Phänomenen kommt. So wurden Fremde über Nacht von wild wuchernden Dornenranken erwürgt, oder vom Wahn befallen, der ihn fortan im Kreis gehen ließ. Hin und wider entzog der Wald seinen Besuchern gar die Lebenskraft und sie wurden in einer einzogen Nacht zu Greisen. So war das Land ebenso gefährlich und unberechenbar wie seine Bewohner. Niemand der seine Sinne beisammen hat, geht freiwillig dort hin.




QuelleBearbeiten

Elfenwinter, Elfenlicht, Elfenkönigin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki