FANDOM


Vahan Calyd ist eine Hafenstadt am Waldmeer. Sie wurde vom Elfenvolk der Normirga gegründet und erbaut.

Unter der Stadt befindet sich eine groß angelegte zweite Stadt, in der das Regenwasser gesammelt und gereinigt wird. Die Zisternen sind so groß, das in der Stadt selbst dann keiner Durst leiden müsste, wenn es ein Jahr nicht regnet. Alle Bauteile, wie Schleusen, Beschläge und Zahnräder sind aus reinem Gold, weil kein anderes Material dem Wasser über die Jahrhunderte hinweg so gut widersteht wie Gold. Beim Bau der Zisternen wurden von allen Materialien nur die besten verwendet.

Durch ein Geheimes Ritual lassen sich die Goldenen Tore zu den Zisternen öffnen. Nur die Hüter der Wasser kennen diese Geheimen Zeichen und Worte.

Hier findet alle 28 Jahre das Fest der Lichter statt, bei dem die Albenkinder ihren König wählen. Nur dann kommt Leben in die Stadt. Die Zeit dazwischen leben nur einige Holde und die Winkerkrabben aus den Mangroven in der Stadt.

In Vahan Calyd gibt es zwei große Albensterne, einen unter dem Turm von Emerelles Palast und einen in der Nähe des Palastes Shahondins.

Nach dem Angriff der Trolle im dritten Trollkrieg wurde die Stadt vollständig nieder gebrannt und die Toten in die Zisternen geworfen, woraufhin das Trinkwasser Jahrelang verseucht war. 28 Jahre später kann das Fest der Lichter jedoch wieder in Vahan Calyd stattfinden.


QuelleBearbeiten

Elfenwinter, Elfenlicht, Elfenkönigin

Elfenritter - Die Ordensburg, Elfenritter - Die Albenmark, Elfenritter - Das Fjordland

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki